Schallschutz: Akustische Dämm-Maßnahmen im Büro

Bereits beim Bau eines Gebäudes müssen sowohl die Luft- als auch die Trittschalldämm-Maßnahmen beachtet werden, damit ein konzentriertes Arbeiten möglich ist. Hinsichtlich der Trittschalldämmung wird in der DIN 4109 zwischen schutzbedürftigen, lauten und besonders lauten Räumen unterschieden. Der Schallschutz eines Gebäudes sollte bereits im Vorfeld gut geplant und im Vertrag geregelt sein, um spätere Haftungsrisiken ausschließen zu können. Am Arbeitsplatz kann mit verschiedenen akustischen Maßnahmen eine Minimierung der Lärmbelästigung herbeigeführt werden, beispielsweise mit Stellwänden, Schallschutzkabinen, Deckensegeln oder speziellen Akustikelementen für Schreibtische.

Ihr direkter Draht zu proroomz

(030) 96 60 44 14

oder Rückruf anfordern



Unsere Referenzen

Referenz BMW Räume für Industrie
Peek & Cloppenburg - Raumkonzepte
Raumkonzepte und Akustikoptimierung in der Industrie
Raumkonzepte und neue Räume im öffentlichen Bereich
Räume akustisch optimieren im Neubau
Optimierung der Akustik im Bestand
Raumgestaltung im Neubau
Optimierung der Akustik
Schallschutz für Kindergärten
Raumkonzepte für Kliniken