Meeting Point – Zusammenkommen in ungezwungener Umgebung

In vielen bewährten Raumkonzepten konnte sich der Meeting Point als offener Treffpunkt noch nicht vollständig durchsetzen. Dennoch findet man ihn in immer mehr Büros und an anderen Orten, an denen Menschen sich zum Arbeiten zusammenfinden. Fanden früher zufällige Treffen mit Kollegen am Kopierer oder in der Küche statt, setzen moderne Raumsysteme heute auf ansprechend gestaltete Treffpunkte. Diese meist offen angelegten Meeting Points dienen dabei weniger verabredeten Zusammenkünften als vielmehr dem zufälligen Aufeinandertreffen einzelner Mitarbeiter. Die Personen variieren, sodass die Kommunikation auch unter den Mitarbeitern gefördert wird, die im Berufsalltag weniger miteinander zu tun haben. 

Die Wahl des richtigen Ortes für den Meeting Point

Meeting Points können auf zweierlei Arten gestaltet sein. Entweder sind sie als offen gestalteter Treffpunkt in die Bürolandschaft integriert, oder sie befinden sich in einem separaten Raum, beziehungsweise in einem extra abgetrennten Bereich. Wird der Meeting Point offen in das Raumsystem eingebunden, bedarf es einer adäquaten Planung: Einerseits sollte der Treffpunkt von den Mitarbeitern gut angenommen und in Pausen genutzt werden. Andererseits sollte er keine optische und akustische Störung für diejenigen sein, die in seiner Nähe arbeiten.

Meeting Point - Einrichtung entspricht den Anforderungen der Nutzer

Ein Meeting Point ist als lockerer Treffpunkt für Kollegen konzipiert. Im Mittelpunkt steht hier nicht das Arbeitsgeschehen, sondern die freie Kommunikation miteinander. Hierfür ist eine angenehme Atmosphäre erforderlich, um den ungezwungenen Austausch zu fördern. Gespräche, die im Meeting Point stattfinden, gelten als besonders effektiv, da die zwanglose Atmosphäre die Kreativität fördert und Hierarchien in den Hintergrund treten lässt. Die Anforderungen an die Ausstattung richten sich nach den erwarteten Nutzern. Eine Lounge-Ecke mit bequemen Sitzmöbeln und eine Getränkestation mit einer Auswahl an heißen und kalten Getränken können ebenso in das Konzept passen wie Kickertische, eine Dartscheibe oder ein Flipperautomat. Vor allem Geräte, die die Interaktion von mehreren Personen erfordern, fördern eine angenehme Atmosphäre am Arbeitsplatz. Die Gestaltungsmöglichkeiten hängen nicht zuletzt vom vorhandenen Platzangebot ab. Ist die Ausstattung kinderfreundlich und sicher, besteht die Möglichkeit, den Meeting Point als Zentrum einer firmeneigenen Kinderbetreuung zu etablieren. Dies geht jedoch nur, wenn der Meeting Point seine Funktion als Raum für entspannte Gespräche und informelle Treffen nicht verliert und die Mehrzahl der Mitarbeiter damit einverstanden ist. Auch die Möglichkeit, Pausen gemeinsam mit seinen Kindern verbringen zu können, kann zu einer Verbesserung der Arbeitsleistung beitragen. Die Sorgen um den Nachwuchs können minimiert werden, wenn er in nächster Nähe betreut wird und die Möglichkeit besteht, ihn jederzeit zu sehen. 

Meeting Point - Einen Ausgleich schaffen für hohe berufliche Anforderungen

Der Arbeitsplatz wird immer mehr zum Lebensraum. Die gestiegenen Ansprüche an Arbeitnehmer spiegeln sich in gut organisierten Büros, die Wert auf eine gute Arbeitsatmosphäre legen, immer häufiger wider. Viele Arbeitgeber haben erkannt, dass ein Ausgleich zum anstrengenden Arbeitsalltag die Leistungsfähigkeit verbessert und die Identifikation von Mitarbeitern mit ihrer Firma steigen lässt. Innovative Raumsysteme berücksichtigen diese Erkenntnis. Sie bieten Freiräume, stärken das Miteinander und fördern die Kreativität. Der Meeting Point bildet ein Angebot, aus dem Alltag des Großraumbüros herauszutreten und Erholung in einer zufällig gebildeten informellen Gesprächsrunde, bei einer Tasse Kaffee oder einer sportlichen Aktivität zu finden.

Meeting Point - Ein Zusammenspiel akustischer und gestalterischer Herausforderungen

Soll der Meeting Point in einem separaten Raum untergebracht werden, kann dies mit Trennwänden realisiert werden. So kann der Meeting Point räumlich abgegrenzt werden, aber trotzdem als integrierter Bestandteil des Raumsystems fungieren. Auch wenn der Meeting Point offen in die Bürolandschaft eingebunden wird, können geschickt platzierte Trennwände oder mobile Elemente eine optische Abgrenzung schaffen und so die ungestörte, zwanglose Atmosphäre unterstützen, die dort herrschen soll. In beiden Fällen ist ein gutes Konzept zur Lösung akustischer Herausforderungen sinnvoll. Die Personen im Meeting Point sollen sich ungestört unterhalten und austauschen können. Gleichzeitig sollen aber auch die arbeitenden Kollegen nicht gestört werden. Vor allem bei einer weitergehenden Nutzung, beispielsweise der temporären Nutzung als Bereich für die Kinderbetreuung, muss die akustische Abschirmung gewährleistet sein.

Bei der Integration von Maßnahmen zur Schalldämpfung und der individuellen Gestaltung Ihres Meeting Points stehen wir von der proroomz.gmbh Ihnen jederzeit gern zur Seite!

Ihr direkter Draht zu proroomz

(030) 67 06 01 00

oder Rückruf anfordern



Unsere Referenzen

Referenz BMW Räume für Industrie
Peek & Cloppenburg - Raumkonzepte
Raumkonzepte und Akustikoptimierung in der Industrie
Raumkonzepte und neue Räume im öffentlichen Bereich
Räume akustisch optimieren im Neubau
Optimierung der Akustik im Bestand
Raumgestaltung im Neubau
Optimierung der Akustik
Schallschutz für Kindergärten
Raumkonzepte für Kliniken